Stahl oder Aluminium - Eine Gegenüberstellung von Vor- und Nachteilen 15.12.2014 10:38

Viele Kunden stehen oft vor der Frage: Stahl oder Aluminium?

Bei der Entscheidungsfindung muss man verschiedene Faktoren berücksichtigen.

Ein bedeutender Vorteil von Aluminium ist, dass es deutlich leichter als Stahl ist, außerdem ist es gut formbar, was die Verlegung einfacher und angenehmer macht. Daher erfreut es sich bei den Kunden großer Beliebtheit.

 

Und auch aus anderen Bereichen als der Baubranche weiß man die physikalischen Eigenschaften von Aluminium zu schätzen, wie z.B. die Alufelgen beim Auto, da nur die obere Schicht oxidieren kann und somit das Material nicht weiter „rosten“ kann.

Aluminium-Profilbleche sind sehr beständig gegenüber aggressiver Seeluft und Industrieatmosphäre, und auch Ammoniak im landwirtschaftlichen Bereich kann dem Aluminium nichts anhaben.

 

Ein weiterer Vorteil ist, dass Aluminium mit der Winkelschleider (Flex) bearbeitet werden kann, was bei Stahl ja nicht möglich ist, da dadurch die Verzinkung an der Schnittkante beschädigt werden kann, weil die Hitzeentwicklung zu groß ist.

Beachten Sie aber auch bei Aluminium auf jeden Fall die Vorgaben der Gerätehersteller bezüglich der Verwendung von Sägeblättern und Trennscheiben. Verwenden Sie außerdem immer Handschuhe bei der Verarbeitung und entfernen Sie nach der Arbeit die Säge- bzw. Bohrspäne.

Umweltbewusste freuen sich über die Tatsache, dass Aluminium ohne Qualitätsverlust komplett wiederverwertet werden kann. Dabei werden nur 5% der Energie verbraucht, die für die Neugewinnung erforderlich ist.

Eher ein Nachteil ist, die große Ausdehnung. Dadurch muss das Aluminium immer mit Kalotten und Edelstahlschrauben verlegt werden. Bei der Tiefsickenbefestigung würde durch die hohe Ausdehnung die Dichtigkeit nicht mehr gewährleistet werden.  Edelstahlschrauben werden verwendet, da das Aluminium mit gewöhnlichen Schrauben reagieren kann. Die Kalotten verhindern das Einbeulen der Aluminiumbleche. Stahl kann hingegen auch in der Tiefsicke mit herkömmlichen Bohrschrauben verlegt werden, was gegenüber Kalotten und Edelstahlschrauben einen großen Preisvorteil hat.

Die Aluminiumtafeln selbst sind auch teurer als Stahlbleche, darüber muss sich der Käufer bei der Entscheidungsfindung im Klaren sein. Da die Aluminiumplatten erst seit einigen Monaten in unserem Programm sind, erhält man sie bisher nur in vier verschiedenen Farben. Die Farbauswahl bei Stahlplatten ist wesentlich größer. Dieser Punkt geht also an die Stahl-Trapezbleche.

Wenn man alle diese Faktoren berücksichtigt, kommt man zu der Wahl des richtigen Produkts und hat lange Freude an unseren Stahl- bzw. Aluminiumblechen.